joomla templates top joomla templates template joomla
  • header3
  • header4
  • header7
  • header12
  • header1
  • header8
  • header5
  • header10
  • header2
  • header9
  • header11

Nachruf für Hermann Gehring

Der Luftsport-Club Karlstadt trauert um sein langjähriges Ehrenmitglied und letztes Gründungsmitglied Hermann Gehring, der uns am 05.07.2018 verlassen hat. Mit ihm verlieren wir einen der Pioniere, die am 28.10.1950 den Grundstein für die weitere Entwicklung des Vereines gelegt hatten. Nachdem im zweiten Weltkrieg die Gesamte Anlage abgebrannt war, gehörte er zu den Mitgliedern, die sich tatkräftig engagierten und den Verein wiederaufbauten, nachdem das Segelfliegen von den Alliierten wieder freigegeben wurde.

Die Neugründung des Vereines war ihm nicht genug und so wollte er bereits vier Jahre später in der Vereinsführung mitwirken und wurde im Oktober 1954 als Werkstattleiter gewählt. Dieses Amt übte er fast ein Jahrzehnt aus ehe er im Jahr darauf das Amt des technischen Leiters übernahm. Dieses Amt nahm er sich weitere zwei Jahre an. Anschließend widmete er sich wieder dem Amt des Werkstattleiters und wechselte 1960 wieder zum technischen Leiter. Diese Bereitschaft zeigt, wie viel ihm der Verein bedeutete und wie wichtig selbiger für ihn war.

IMG 6530

Auch fliegerisch war er für viele ein Vorbild. So absolvierte er 1958 einen Fug, der mehr als sieben Stunden dauerte, was bis dahin und zu dieser Zeit Rekordzeit war. Von solch einer bemerkenswerten Leistung können sich viele unserer jungen Piloten noch etwas abschauen, zumal die Flugzeuge von ihren Eigenschaften damals noch weniger ausgereift waren als heute. Zehn Jahre danach schaffte er zusammen mit Max Stadtler und der Ka 7 einen weiteren Streckenflug von 280km, was für die damalige Zeit ebenfalls eine beachtliche Distanz ist.

Presse Foto

Auch nach außen präsentierte er den Verein. So nahm er regelmäßig an fränkischen Meisterschaften teil, die er mit seinen Teammitgliedern, Otto Försch, Harald Gress, Max Stadter, Gottfried Krönert, mit Erfolg absolvierte.

Im Jahre 1975 erlangte er eine der höchsten Auszeichnungen des Vereins: Die silberne Ehrennadel. Sie steht denjenigen zu, die sich über viele Jahre hinweg für den Verein unermüdlich und tatkräftig einsetzen. Hermann Gehrig war definitiv einer von den Mitgliedern, dem dieser Verdienst zustand.

Hermann Gehring war ein Vereinskamerad, der das Fliegen liebte und dem der Verein am Herzen lag. Mit seinen Leistungen rund um den Verein ist er einer der Personen die den Luftsport-Club zu dem gemacht haben, was er heute ist.

 

Ruhe in Frieden, Hermann

Die kirchliche Trauerfeier findet am Mittwoch den 18.07.2018 in der Pfarrei Heilige Familie statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok